WIR / Prof. Dr. Gerdum Enders

Prof. Dr. Gerdum Enders

 

Vom Surfboard-Designer zum Zukunftsexperte

Zeichenforscher Prof. Dr. Gerdum Enders hat die CODE-METHODE entwickelt.

 

Ich beschäftige mich sich seit vielen Jahren mit Semiotik.
Semiotik ist die Theorie der Zeichen.
1989 kam ich zur Semiotik, als ich für die Swatch den Sammelkult entwickelte.
Die Aufgabe war: Wie macht man aus einer Plastikuhr Kult?


Durch eine veränderte Codierung.
Man steckt die Uhr ins Museum und die Menschen lernen,
man kann sie sammeln.

Dazu braucht es die richtigen Zeichen wie Kataloge und Ausstellungsarchitektur und dadurch ändert sich die Wahrnehmung der Uhr: vom Zeitmesser zum Zeitgeistmesser.

 

Die CODE-METHODE habe ich wissenschaftlich entwickelt und seit damals viele Jahre in der Wirtschaft angewandt.

  

Was treibt mich an?

Neugier – Wie kann man es einfacher machen?

Worum geht es mir?

Methodik: Wie entsteht Sinn und Bedeutung?

Was mache ich:

Sparring zur Zukunftsstrategie 

 

 

 

 

 

 

 

Meine Überzeugung:

Der Blick fürs Ganze geht verloren. 
Viele Projekte und Prozesse werden immer kleinteiliger. 
Niemand überblickt mehr den Gesamtzusammenhang. 
Wie integriert man strategisch Marketing, Design und Technik? 
Die Antwort gibt die CODE-METHODE
Denn in Zukunft geht es immer mehr um Orientierung.