Projekte / Josera

Marken sind keine Champignons, sondern Eichen.


Doch manchmal muss es eben auch mal schnell gehen.

 

Kleinheubach, Anfang 2016. Druckbetankung, der Geschäftsführer legt los:
Marken, Businessmodell, Philosophie.

Wir brauchen nur noch die Marken-Architektur!

 

Zeichenforscher Prof. Dr. Gerdum Enders wechselt die Perspektive:

Was ist denn nun genau der Unterschied von Josera?

 

Ein paar Tage und nächtlicher Inkubation später:

"Herr Enders, wir machen doch mal den Markencode-Workshop mit Ihnen."

 

Ein strammes Projekt – was wir in einem Jahr gedreht haben:

  

1. Workshop - Markencode Februar 2016

 

Markenworkshop Josera im CODE LAB
Man beachte das Code-Brot. Es geht ja hier um Ernährung.

 

Jetzt heißt es Gas geben,
denn Anfang 2017 soll alles neu aufgestellt sein.

 

2. Workshop - Markenarchitektur März 2016

 

Wir klären die Markenarchitektur:

Josera | Green Petfood | Bavaro

3 Marken = 3 Codes

 

3. Workshop - Sortimentslogik: Mai 2016

 

Sortimentslogik?
Hund, Katze, Pferd.
Jung, Erwachsen, Alt.

 

Eine Sortiments-Matrix ist mehr!
Logik bis zu relevanten Zielgruppen,
Gebindegrößen und Zeichencodes werden im Team strukturiert.

 

Das ganze im "Live Coding". Damit es schnell geht ist der Gedankenzeichner mit an Board und
visualisiert, was das Team denkt. Das sieht gut aus:

 

4. Workshop - Zukunftsbild Juni 2016

 

Durchatmen - wir gehen ins Kloster.

Ruhe und Abstand zum Tagesgeschäft.

Visionen werden nicht im Büroalltag geklärt.

 

Unternehmen sind nur dann langfristig erfolgreich,
wenn sie es schaffen,
den eigenen Wandel in die richtige Richtung zu steuern.
Dazu dient die unternehmerische Vision.

 

Die Josera Vision ist geklärt - und hängt als Zukunftsbild im Familienunternehmen an der Wand.

 

5. Workshop - Redesign Office & Kantine: Juli 2016

 

"Zeig mir Deine Räume und ich sage Dir, wie Dein Unternehmen ist".
Räume sind die codierte Unternehmensidentität.
So wie Kleider Menschen machen – machen Räume Kultur.

 

Wir wollen Mitarbeitern, Kunden und Besuchern zeigen wofür Erbacher & Josera stehen.Unternehmenskultur ist immer codiert: als sinnlich erfahrbarer Raum, der die Werte des Unternehmens spiegelt. In der Gesamtgestaltung zeigt sich die Unternehmensidentität und das schafft Marke.

 

6. Workshop - Außengelände: Oktober 2016

 

Auch Landschaft kann man strategisch codieren. Die Expertise unser Networkerin Dr. Dagmar Lezuo wirft einen ganz anderen Blick auf die Grüngestaltung. Innen und außen.

 

Der Erbacher/Josera-Campus wir mit Szenario-Technik geplant.
Hier geht es dann nicht um Champignons, sondern um Eiche, Ahorn und Dinkelfeld.

Sinnfällige Gehölzstrukturen zwischen Outdoor-Rekreationsflächen und Demonstrations-Feldern für Kunden und Besucher. Alles so geplant, dass es natürlich wachsen kann.

 

Josera – Marken werden kultiviert.
Auf allen Zeichenebenen.

"Danke für die Workshops:
Alles auf den Punkt, die Dinge sind visuell festgehalten. Man hat hinterher wirklich was in der Hand"

 

Frank Erbacher, Inhaber Josera Erbacher Food Intelligence

GmbH & Co. KG

"Zur Überprüfung und Ausrichtung unserer Marke waren wir Ende 2015 auf der Suche nach einem geeigneten Sparringspartner. Als Hersteller von Premium Tiernahrung wollten wir uns nicht aufs falsche Pferd setzen oder die Katze im Sack kaufen. Nach kurzem „Beschnuppern“ haben wir mit Herrn Enders den passenden bunten Hund gefunden. In nur knapp 9 Monaten haben wir es gemeinsam geschafft, unsere Marken DNA zu decodieren und sie für eine erfolgreiche Zukunft einzustellen. Als Zeichenforscher hat Herr Enders stets die richtige Spürnase bewiesen und es geschafft unser Rudel geschlossen zum Ziel zu führen. Wir freuen uns auf die Zukunft mit Herrn Enders."


Stefan Seitz, Head of Marketing - Josera petfood GmbH & Co. KG